Teilnehmerfeedback

Achtsamkeitswochenende vom 05.10. – 07.10.2018 in Altenmünster

Feedback

„…vielen Dank für dieses schöne, intensive Wochenende. Ich habe mich sehr wohlgefühlt da im Maria Ward Haus und ich denke, ich bin ein Stück weitergekommen, was meine innere Freiheit angeht. Die Themen waren einfach gut gewählt und Du machst das so einfühlsam und trotzdem klar und vor allem nicht belehrend. Du stellst Dich auf gleiche Ebene, weil Du von Dir erzählst…Das Feuerritual war eine gute Idee und verbrennen von alten, falschen Einreden ein starkes Symbol.
Wir waren aufgefordert, dieses Wochenende auf uns zu hören, und das zu tun, was wir im Moment brauchen – in aller Freiheit. Diese Freiheit war da und Anregungen zu erspüren was dran ist auch. Danke für Deine liebevolle, achtsame Begleitung…°
Renate
———————————————————————————————-
„…es war mein zweites Achtsamkeitswochenende und es war wieder ganz wunderbar, Zeit zu haben, mich nur um mich zu kümmern, zu entspannen, versuchen loszulassen und die Übungen bewusst zu erleben und zu genießen… besonders intensiv war für mich dieses Mal das „Feuerritual“….uijujui, das ging unter die Haut…bewusst dem Feuer Ängste, Negatives endgültig zu übergeben…. sehr genossen habe ich die Gehmeditation im Garten mit all den Düften, Farben und Formen…besonders schön und ansprechend fand ich die Mettameditation „Meditation der liebenden Güte“….und nicht zuletzt das leckere ayurvedische Essen…es war eine tolle Zeit!“
Sabine


Achtsamkeitswochenende vom 27.10. – 29.10.2017 im Kloster Schlehdorf

Feedback

….es war ein wunderbares Wochenende voller positiver Energie, ausgewählten Körperübungen, Meditationen….eine perfekte Mischung um bei sich anzukommen, auf sich zu achten und vielen Anregungen, die leicht in den Alltag eingebaut werden können…für mich eine tolle Inspiration.
Viele liebe Grüße
Sabine

 …Nochmals vielen Dank für das schöne, inspirierende Achtsamkeitswochenende. Ich habe mich wirklich sehr wohl gefühlt und viel mit nach Hause genommen. Das lag natürlich auch an der sehr kompetenten und netten Therapeutin!
Den ersten Ferientag habe ich heute schon mit einer Meditation begonnen.
Renate Z.

….vielen Dank für das schöne Achtsamkeits-Wochenende 😊
 Es hat sehr gut getan, sich einfach mal fallen zu lassen, ohne daran zu denken, wer jetzt wo was braucht. Und sich wieder bewusst zu werden, wie wichtig es ist, bei sich selber zu sein.
 Ich finde, Du hast genau die richtige Mischung von Texten, verschiedenen  Entspannungsmethoden und Meditation.
Herzlichen Dank für Deine Impulse und Anregungen😊
 Christa

…..das Achtsamkeits-WE hat wieder sehr gut getan!
Mit Deiner unaufgeregten und ansteckend fröhlich-unbeschwerten  Art hast Du aus meiner Sicht alle Teilnehmer „hineingezogen“ und evtl. innere Vorbehalte überwunden. Das ist  die halbe Miete. Auch die Geschichten, Übungen und Entspannungen fand ich wieder sehr gelungen – ein guter Kompromiss, jeder fand etwas für sich.
Ich hab besonders die Gesamtstimmung (Ruhe & innere Einkehr) genossen, nicht speziell eine Sache.
Johann

Ich möchte mich bei Dir für das sehr schöne Wochenende bedanken. Es hat mir sehr viele Denkanstöße gegeben und mir bewusst gemacht, dass es wichtig ist, einige Dinge einfach auch ‘mal anzunehmen und das es wichtig ist, in sich hineinzuhorchen, wie geht es mir heute und was kann ich für MICH tun.
Das “Klosterleben”, die Ruhe und die schöne Umgebung passten sehr gut zu diesem Wochenende.
Auch die Gruppe war angenehm harmonisch und es hat mir u. a. gezeigt, dass jeder oder zumindest sehr viele Menschen dieses Bedürfnis verspüren, bewusster zu leben und mehr auf die eigenen Bedürfnisse zu hören.
Anke

Rückschau:

Achtsamkeitswochenende vom 18.11. – 20.11.2016
im Meditiationshaus Domicilium in Weyarn

An diesem Wochenende konnten wir eine Pause aus dem Alltag einlegen, Stille zulassen und mit entspannten Yoga- und Körperübungen und täglichen Meditationen nach innen spüren, altes loslassen und wieder neue Kraft tanken.

Das Meditationshaus Domicilium in Weyarn mit den einfachen aber schönen  Zimmern und Meditationsräumen und dem wunderschönen Garten bot ein ideales Ambiente dafür.

Am Freitag Nachmittag traf sich die bunt gemischte Gruppe, acht Frauen und zwei Männer aus allen Altersgruppen und Berufen, um für ein langes Wochenende den Alltag zu verlassen und bei sich im Hier und Jetzt anzukommen. Wir haben zusammen meditiert, geschwiegen, geredet und tiefe Entspannung erlebt. Es waren auch für mich wunderschöne berührende Tage.

Hanni Nuspl